ÖSTERREICHISCHER KYNOLOGENVERBAND

Leserbrief des ÖKV

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bezug nehmend auf Ihren Artikel „Qualvolle Hundezucht im Namen der Schönheit“ in der Kronenzeitung Steiermark vom 18.03.2019 erlauben wir wie folgt Stellung zu beziehen:

Wie bereits unmittelbar nach der Grazer Veranstaltung gemailt, spricht sich der ÖKV selbstverständlich gegen sogenannte „Qualzuchten“ aus. Hierbei stehen wir voll und ganz hinter den vom Gesetzgeber geforderten Maßnahmen. Dies ist auch in unserem langjährigen Projekt „Konterqual“ dokumentiert. Bereits seit bald 10 Jahren verfolgt der ÖKV als Wegbereiter mit diesem Projekt das konsequente Qualitätsmanagement in Punkto gesunder und wesensstarker Rassehundezucht. Die nachhaltige Reduzierung qualzuchtgeeigneter Faktoren und Verdrängung jeglicher gesundheitsschädlicher Übertreibungen im Zucht- und Ausstellungswesen unserer Rassehunde ist uns ein zentrales Anliegen.

Hierbei kommt nicht nur der Kontrolle in der Zucht große Bedeutung zu, sondern fordert auch eine diesbezügliche Positionierung im Rahmen von Hundeausstellungen. Bereits mit dem unterfertigten Anmeldeformular müssen sich Aussteller dazu bekennen, keine Hunde mit Qualzuchtmerkmalen in die Veranstaltung einzubringen. Das internationale Richterkollegium wird im Rahmen des täglichen Briefings überdies stets auf die österreichische Rechtslage in diesem Punkt explizit hingewiesen. Seit einigen Jahren unterstützt auch ein eigens abgestelltes Veterinärteam die Kontrollen vor Ort. Der Ausschluss sichtbar kranker Hunde stellt erfreulicher Weise eine sehr seltene und gut dokumentierte Ausnahme dar (die 8 ausgeschlossenen Hunde in Graz stehen einer Gesamtmeldezahl von rund 2.000 Hunden gegenüber). Seit Inkrafttreten des bundeseinheitlichen Tierschutzgesetzes vor mehr als 10 Jahren gab es keine durch die Behörde angezeigte Zwischenfälle.

Steht uns die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Hunde mit Sicherheit an allererster Stelle, so zeigt sich der ÖKV über die Art und Weise wie in Graz weit über das bisher gewohnte Ausmaß Kontrollen durchgeführt wurden, irritiert. Besonders auffällig: Die meisten Beanstandungen waren nicht durch die gesetzlichen Regelungen gedeckt und erfolgten auf Basis fälschlicher Gesetzesauslegung. In diesem Punkt hat ein Dachverband seine Mitglieder vor behördlicher Willkür zu schützen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand des ÖKV

Herzlich Willkommen zur neuen ÖKV Homepage!

Der Österreichische  Kynologenverband (ÖKV), gegründet 1909, ist der Dachverband von rund 100 österreichischen Hundeverbänden mit rund 500 angeschlossenen Vereinen, die sich mit Sport, Haltung, Erziehung, Ausstellung, Ausbildung, Prüfung und Zucht des Hundes beschäftigen. Der Österreichische Kynologenverband ist als einziger österreichischer Hundedachverband Mitglied der internationalen Dachorganisation des Hundewesens, der FCI (Fédération Cynologique Internationale). >>> weiter

 

NEWS aus der FCI & Zirkulare >>>weiter

EUROPEAN DOG SHOW & AUSTRIAN WINNER 2019

Meldeschluss verlängert bis 05.04.2019!!
entry deadline prolonged till 05.04.2019!!

Bundessportorganisation (BSO)

 

Mit der Sparte Gebrauchshunde außerordentliches Mitglied der Bundessport-organisation (BSO)

Infos

 

NEWS

Terminvorschau


29.04.2019

Ringtraining

Unkostenbeitrag: € 10,--


06.05.2019

Ringtraining

Unkostenbeitrag: € 10,--


11.05.2019 - 12.05.2019

IHA Wieselburg




Terminübersicht

Unsere Partner