ÖSTERREICHISCHER KYNOLOGENVERBAND

Schwere Erkrankungen von Hunden in Norwegen - Entwarnung


Der Vorstand des norwegischen Kennel Clubs hat am 27. September 2019 entschieden, alle vorangegangenen Beschlüsse zur Sperre von Hundeshows, Prüfungen und Aktivitäten mit Hunden mit sofortiger Wirkung aufzuheben.

Norwegen wird ab sofort auch wieder Hundeshows und Prüfungen durchführen und Nationalmannschaften zu den internationalen Wettbewerben entsenden.

Gleichzeitig hat der norwegische Dachverband auch alle FCI Mitgliedsländer ersucht, alle Sperren von norwegischen Hunden bei Veranstaltungen ebenfalls aufzuheben.

Die norwegische Lebensmittel-Sicherheitsbehörde hatte am 26. September 2019 alle Sperrmaßnahmen für Veranstaltungen mit Hunden aufgehoben. Die Untersuchungen des norwegischen Veterinär Institutes hatten zuvor ergeben, dass die jüngsten schweren Erkrankungen von Hunden sich nicht seuchenhaft in der Hundepopulation ausbreiten und die Tendenz der Erkrankungen rückläufig ist. Es wurde auch nachgewiesen, dass nicht alle Fälle miteinander in Verbindung stehen und oft nur ein Hund aus einer Haltung mit mehreren Hunden erkrankte. Eine einheitliche Ursache oder Erreger konnte nicht nachgewiesen werden.

Der ÖKV lässt daher ab sofort wieder norwegische Hunde zu Shows und Prüfungen zu.


Terminvorschau




Terminübersicht